Survival an der Raab

Thomas und Jürgen begleiteten eine Gruppe von Abenteurern am Feiertag in die oststeirische Wildnis, an die Raab.

Nach dem die erste Aufgabe, den Treffpunkt mit Hilfe von Koordinaten zu finden allen gelungen ist, ging es los mit dem Programm. Von Thomas gab es Tipps und Instruktionen wie man den Rucksack richtig packt. Jürgen leitete die Knoten- und Materialkunde an, damit die Gruppe dann in gemeinschaftlicher Arbeit eine große freistehende Plane bauen konnte – das Wohnzimmer.

Im Wohnzimmer wurde gekocht, Feuer gemacht, und getratscht. Individuelle Notbiwaks und Shelter wurden zum Schlafen errichtet. Beim abendlichen Lagerfeuer stärkte sich die Gruppe mit Hirtenofenbrot und vegetarischen und fleischigen Snacks aus der Natur…

Vielen Dank an die Grundstücksbesitzer für die zur Verfügungstellung des tollen Platzes!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht weitergegeben.