Die Philosophie von Freinatur

Die Projekte von Freinatur finden ausschließlich in archaischen (ursprünglichen) Lernräumen statt. Das bedeutet nicht die Arbeit in Seminarräumen oder auf extra spektakulär aufbereiteten Plätzen, sondern in der Frei(en) Natur.
Freinatur steht nicht nur für die „Freie Natur“ sondern auch für Freiheit. „Frei zu sein“ ist eines der Grundbedürfnisse des Menschen, aber Freiheit bedeutet auch Neues und Unbekanntes. Wir müssen uns aus unserer „Komfortzone“ bewegen um uns entwickeln zu können.
Systemische Erlebnispädagogik  bedeutet eine Gruppe als System zu sehen aber auch das einzelne System Mensch. Wenn sich eine Kleinigkeit im System ändert, bewegt diese Veränderung das ganze System. Durch diese Veränderung passiert Transfer. Der Mensch kann das Gelernte mit in den Alltag nehmen und zieht somit seinen positiven Nutzen aus dem Projekt.

Wenn wir einige Zeit in der freien Natur verbringen sind wir damit beschäftigt einfach nur Mensch zu sein. Wir achten auf unsere Grundbedürfnisse, auf unsere Umgebung und auf unsere Mitmenschen. Unsere wichtigsten Begleiter sind nicht mehr das Handy oder das Notizbuch. Wichtig ist das Feuer, das uns wärmt und nährt, das Wasser, was alles in uns zum Fließen bringt, die Bäume, die uns Schutz bieten, und die Menschen die uns bei dieser intensiven Erfahrung begleiten.
Diese Erfahrung gibt uns das Gefühl „frei zu sein“. Körper, Geist und Seele haben Zeit, miteinander in Verbindung zu treten um das Leben Draußen zu meistern. Es ist Zeit für Klarheit, sich zu sortieren und an sich zu arbeiten. Das geschieht meist unbewusst, weil die ungewohnten Bedingungen in der Natur andere Lösungsstrategien von uns verlangen. Durch professionelle Begleitung lernen wir diese neu erworbenen Strategien, Kompetenzen und Erfahrungen in uns zu verankern und mit in den Alltag zu nehmen.

SAMSUNG CSC
SAMSUNG CSC

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht weitergegeben.